Kaffee

Kaffee. Ein Leben ohne ihn ist möglich. Wirklich! Über Kaffee sollten Lobgesänge gesungen werden. Er ist Lebenselixier, Retter in der Not, Energielieferant zu schlimmsten Zeiten (morgens) und Freund und Helfer in allen Lebenslagen. Ein Leben ohne Kaffee ist möglich – aber ist es auch sinnvoll?! Nun ja. Wer ihn nicht mag, hat ganz sicherlich seine Gründe dafür. Kaffee schmeckt bitter, macht Herzrasen, sorgt für Schlaflosigkeit und überhaupt gibt es andere leckere Sachen zu trinken. Soweit die Gegenargumente.

Wandtattoo Sprüche zum Thema Kaffee

Kaffee – eine Liebeserklärung

Aber die Liste der Pro-Argumente überwiegt trotzdem bei Weitem! (Und vielleicht macht sich schon jetzt bemerkbar, dass hier in der Redaktion große Kaffeefans am Start sind!) Also, lasst uns beginnen:

Die Zeremonie

Ob Vollautomat, Filtermaschine, Siebträger, Handfilter, French Press oder Bialetti – schon allein das Zubereiten des heißen Getränks ist eine Zeremonie. Wann immer der Gedanke “Ah, jetzt könnt’ ich einen Kaffee vertragen!” über dich kommt, steigt die Vorfreude. Filter einlegen, Kaffeemehl einfüllen, Wasser zugießen, einschalten, abwarten, den Geruch riechen, das zischende Geräusch hören – ach, es ist einfach ein Genuss!

Chacun à son goût

Jeder nach seinem Geschmack! Es steht eine fast unendliche Vielfalt an Kaffeevariationen zur Verfügung. Auch wenn Hardcore-Kaffeetrinker den “Cowboy-Kaffee” bevorzugen, bei dem das Kaffeemehl einfach direkt in die Tasse geschüttet und das heiße Wasser drüber gegossen wird: Auch für den moderaten Geschmack steht die richtige Variante zur Verfügung. Ein wunderbarer Espresso morgens, ein schöner Café au Lait zum Croissant vormittags, beim Meeting ein Café Crema oder guter Filterkaffee und nachmittags mit den Mädels ein Latte macchiato in der Stadt – das Leben kann so schön sein!

Seelentröster und Lebensretter

“Komm, ich mach uns mal einen Kaffee.” Mit diesem Satz haben schon viele Gespräche begonnen. Eine gute Tasse lässt alles nur noch halb so wild erscheinen. Liebeskummer? Ein Flat White und ein Eisbecher sind das Geheimrezept. Zu viel Stress? Einmal durchatmen bei einer guten Tasse aus dem slow brew Handfilter. Zu spät ins Bett und zu früh aufgestanden? Der Cappuccino wird’s richten! Als Lebensretter ist er berühmt-berüchtigt: Wer schon einmal eine wilde Nacht im Club durchgefeiert hat und am nächsten Morgen zum wichtigen Meeting frisch und ausgeruht erscheinen muss der weiß: Kaffee ist unser Freund!

Hoch die Tassen!

Es sind die Kleinigkeiten, die aus einem x-beliebigen Tag etwas Besonderes machen. Morgens ausschlafen, in Ruhe im Lieblingsmagazin schmökern, dazu ein Becher heißer Kaffeegenuss. Ein Traum! Nachmittags die Runde zum Kaffeeklatsch wäre ohne das schwarze Getränk undenkbar – hier ist es sogar Namesgeber! Nach dem romantischen Dinner zu zweit ein starker Espresso und dann ab in den Club – das Leben ist schön!

Wer ihn nicht mag, ist deshalb kein schlechter Mensch. Tee und andere Getränke sind wunderbar und zum Glück haben wir die Qual der Wahl, was wir trinken und auch essen möchten. In diesem Sinne; hoch die Tassen! Und ansonsten: Möge der Kaffee stark sein und der Montag kurz!